Homöopathie als Behandlungsmethode

Küchenschelle (Pulsatilla)

Homöopathie eignet sich als Behandlungsmethode für akute, sowie auch für chronische Krankheiten.

Krankheiten wie Mittelohrenentzündungen, Kinderkrankheiten, Blasenentzündungen, Husten etc. lassen sich oft gut homöopathisch behandeln. Auch chronische Krankheiten wie Rheuma, Asthma, Psoriasis, Neurodermitis usw. lassen sich erfolgreich mit dem richtig gewählten Mittel therapieren.

Menschen jedoch, deren Organe durch lange Krankheit geschädigt sind, kann auch die Homöopathie nicht mehr vollständig heilen. Mit Homöopathie kann man jedoch den Gesundheitszustand dieser Patienten erheblich verbessern.